Wenn aus ZeiLe-Auszubildenden ein Elektrotechnikermeister und eine Teamleiterin werden ...

Karriere Azubis der ersten Stunde blicken auf das Langzeitleseprojekt zurück - Carolin Müller über ihren Werdegang bei der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH − Florian Fiehl und Philipp Schäfer planen bei der KSV Koblenz ihre berufliche Zukunft

Das Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Seit dem Jahr 2006/2007 gibt es das Langzeitleseprojekt der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen. Seit 2009 ist der Mittelrhein-Verlag als Herausgeber der Rhein-Zeitung und ihrer Heimatausgaben mit von der Partie. In den zurückliegenden acht Ausbildungsjahren nahmen im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung mehr als 1450 Azubis an dem Projekt teil. Im Projektjahr 2016/2017 haben 78 Unternehmen und Institutionen 272 junge Männer und Frauen angemeldet.

Was ist aus den Azubis der ersten Stunde geworden? Welchen Werdegang haben sie genommen? Welche Erinnerungen haben sie an das ZeiLe-Projekt? Diesen Fragen gingen fünf Auszubildende der Rhein-Zeitung nach – und wurden unter anderem fündig bei der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH und der Koblenzer Steuerungs- und Verteilungsbau GmbH. Beispielhaft blicken die ehemaligen Auszubildenden Carolin Müller (24), Florian Fiehl (24) und Philipp Schäfer (29) zurück und nach vorn.

Carolin Müller absolvierte von 2009 bis 2012 eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei Lotto Rheinland-Pfalz. Damit gehörte sie zu den ersten Teilnehmern des ZeiLe-Projekts der Rhein-Zeitung. „Wir sind von Anfang an dabei gewesen“, berichtet sie stolz. Auch die Koblenzer Steuerungs- und Verteilungsbau GmbH gehört seit dem ersten Projektjahr zum stetig wachsenden Teilnehmerkreis. Dort machten Florian Fiehl und Philipp Schäfer von 2010 bis 2013 ihre Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik beziehungsweise zur Fachkraft für Lagerlogistik. Sie haben vom ersten bis zum letzten Jahr ihrer Ausbildung an ZeiLe teilgenommen.

Welche Erfahrungen sie im Laufe des Langzeitleseprojekts gemacht haben? Unisono antworten die drei, dass das Projekt sie zunächst in derTat „auf Neuland“ geführt habe. „Natürlich habe ich zu Hause mal in eine Zeitung reingeschaut, aber ich habe nicht dauerhaft die Zeitung gelesen“, beschreibt Carolin Müller, wie sie zuvor zum Medium Zeitung gestanden habe. „Dauerhaft und intensiv zu lesen, war schon interessant“, erklärt sie weiter. Ähnlich äußert sich auch Florian Fiehl: „Durch die Zeitung habe ich angefangen, mich für Themenbereiche wie Politik und Wirtschaft zu interessieren. Dieses Interesse habe ich auch nach meiner Ausbildung und der Teilnahme am ZeiLe-Projekt behalten“, sagt der 24-Jährige, der inzwischen sogar seinen Meister gemacht hat. Durchaus stolz berichten die drei ehemaligen Azubis in der Folge von ihrem Werdegang in ihren Unternehmen. Müller ist bei Lotto inzwischen Teamleiterin der Gewinnauszahlung. Seit 2015 leitet sie ein mehrköpfiges Team, das für Auszahlungen von Gewinnen über 1000 Euro zuständig ist. Auf die Frage, ob es für sie weitere Aufstiegschancen gebe, antwortet sie, dass sie sich darüber noch keine Gedanken gemacht habe. „Nebenbei studiere ich momentan an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Koblenz“, erklärt sie. Außerdem habe sie nebenbei eine Weiterbildung zur Buchhalterin absolviert. „Ich arbeite immer noch mit viel Spaß bei der KSV, in derselben Abteilung, in der ich gelernt habe“, sagt Philipp Schäfer. Und auch Florian Fiehl hat seine Zukunft fest im Blick und einen Plan parat. Er möchte als nächstes den Betriebswirt ablegen und anschließend „in eine leitende Position hineinwachsen“.

Hat den dreien das ZeiLe-Projekt im Beruf geholfen und genutzt? Carolin Müller berichtet, dass sie sich seither mehr mit Politik auseinandersetze, was sie zuvor kaum gemacht habe. Ähnlich äußert sich auch Elektrotechnikermeister Fiehl: „Themen wie Politik und Wirtschaft – also Dinge, die einen damals 16-Jährigen eigentlich eher wenig interessieren – werden einem durch die Zeitung zugänglich. Durch das ZeiLe-Projekt ist mein Interesse dort gewachsen, und ich habe eine Menge dazugelernt.“

Kein Wunder also, dass alle drei Ex-Azubis dem Langzeitleseprojekt der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen eine gute Note ausstellen. Philipp Schäfer nennt es „eine sehr gute Initiative, um Auszubildende für die Welt zu interessieren und ihr Allgemeinwissen zu fördern“. Sein Kollege Florian Fiehl zeigt sich auch im Rückblick noch begeistert von den Schulungen, die im Rahmen des Projekts angeboten werden. Diese seien sehr informativ und für das Berufsleben ausgesprochen gewinnbringend gewesen. Auch Carolin Müller erklärt, dass ihr das Lesen der Zeitung und die regelmäßigen Überprüfungen des Allgemeinwissens seinerzeit sehr gut gefallen haben. „Es war sehr interessant, an dem Projekt teilzunehmen. Außerdem finde ich gut, dass man Sachen liest, mit denen man sich sonst nicht beschäftigen würde.“ Auf die Nachfrage nach Verbesserungsvorschlägen antwortet sie: „Da habe ich keine. Ich finde, das ZeiLe-Projekt hat sehr gut funktioniert.“

Und heute? Liest sie noch immer die Tageszeitung? „Nicht mehr so regelmäßig, aber ich lese ab und zu abends“, gibt Carolin Müller unumwunden zu. Florian Fiehl und Philipp Schäfer hingegen bekunden, noch immer regelmäßig die Zeitung zu lesen. Wobei Schäfer sich mittlerweile an die digitale Online-Ausgabe der Rhein-Zeitung gewöhnt hat. „Ich lese so viel wie möglich, allerdings meistens das E-Paper“, sagt der 29-Jährige.

Carolin Müller, Florian Fiehl, Philipp Schäfer: drei ehemalige Auszubildende, drei individuelle Erfolgsgeschichten – nicht zuletzt dank des ZeiLe-Projekts. Und der Beleg, dass sich für Unternehmen und Institutionen die Qualifizierung junger Mitarbeiter auszahlt. Denn: „Zeitung lesen macht Azubis fit“.

Mit Carolin Müller, Florian Fiehl und Philipp Schäfer sprachen die MRVAuszubildenden Robin Lindner (Text), Pascal Bertram, Jannis Duckek, FlorianHeuzeroth, Jessica Schneider und Marco Weber.

Kompletten Bericht Juni 2017 in der Rhein-Zeitung lesen

Kompletten Bericht März 2018 in der Rhein-Zeitung lesen

Kompletten Bericht März 2018 in der Rhein-Zeitung lesen

Kompletten Bericht August 2018 in der Rhein-Zeitung lesen

ZeiLe2017 KSV RZ Azubi