Spenden und andere gute Taten

„Tue Gutes und sprich darüber – aber bitte nicht zu laut!“ nach dieser Devise handelt das Familienunternehmen KSV Koblenzer Steuerungs- und Verteilungsbau GmbH.

Die KSV fühlt sich der Region verbunden und engagiert sich auch 2018 sozial und gesellschaftlich in diversen Projekten.
Soziales und gesellschaftliches Engagement gehört ebenso zum Selbstverständnis wie das perfekte Beherrschen der fachlichen Kernkompetenzen in den Bereichen Energie- und Anlagentechnik, Industrieautomation und Gebäudetechnik.

Die KSV engagiert sich beispielsweise regelmäßig bei der Kinderhilfsorganisation Children for a better world e.V., die sich um Kinder ohne Heimat und Hoffnung kümmert. Jahr für Jahr werden Projekte neu ausgewählt und unterstützt. Das regionale Engagement zeigt sich im Engagement für den gemeinnützigen Verein Atelier e.V., der es sich zum Ziel gesetzt hat, kreative und soziale Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Auch die Aktion Tagwerk gehört weiterhin zu den Projekten, die mit persönlichem Engagement von Mitarbeitern und Geschäftsführung gefördert werden.

Neben diesen eher sozial orientierten Projekten geht es natürlich auch darum, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, die eigenen Kompetenzen zu schärfen und auszubauen. Dazu gehört zum Beispiel, dass Geschäftsführer Andreas Frink in der Jury von Jugend forscht Rheinland-Pfalz sitzt. „In unserem Geschäft ist es extrem wichtig, dass es genügend Forschernachwuchs gibt, ganz besonders in den technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen.“ sagt Andreas Frink und bringt es damit auf den Punkt.

Auch die Kooperation mit der Hochschule Koblenz soll fortgesetzt werden. Sie hat das Ziel, die dualen Studiengänge der Elektrotechnik oder der Betriebswirtschaft zu unterstützen. Außerdem 
– und mindestens ebenso wichtig – ist die Ausbildung von kompetentem Nachwuchs von zentraler Bedeutung für ein mittelständisches Unternehmen wie die KSV. „Da liegt es nahe, dass wir uns engagieren und Unterstützung bieten, wo wir nur können“, so Geschäftsführer Christian Frink. „Unsere Mitarbeiter und auch ich persönlich unterstützen Studierende bei Bachelor- und Masterarbeiten. Umgekehrt profitieren wir als Unternehmen von der Hochschule, indem wir bei verschiedenen Entwicklungsprojekten auf die Hochschul-Kapazitäten zurückgreifen können.“ Für beide Seiten also ein mehr als lohnendes Engagement.

Neben diesen Aktivitäten verbindet die gesamte Belegschaft jedes Jahr das Schöne und Fröhliche mit dem Nützlichen. Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Unternehmens wird jedes Jahr eine Tombola organisiert, an der alle Mitarbeiter begeistert teilnehmen. Der Erlös kommt dann einer sozialen Einrichtung zugute. Weihnachten 2016 kamen immerhin 340,00€ zusammen, die von der Inhaberfamilie auf 700,00€ verdoppelt wurden. Gespendet wurde der Betrag der „Stiftung schwerkrankes Kind“, welche Kinder mit einer schweren oder chronischen Erkrankung bzw. deren Familien unterstützt.

„Tue Gutes und sprich darüber – aber bitte nicht zu laut!“ auch in Zukunft wird die KSV GmbH diesem Motto folgen und sich gezielt aber zugleich vielfältig sozial und gesellschaftlich engagieren.